Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

October 01 2011

radiofreemoscow

Fragment zum Fernsehen

Das in der deutschen Fernsehlandschaft etwas im Argen liegt, weiß mittlerweile auch meine Oma. Deren aktive Fernsehkarriere endete, als Jürgen Flieges Sendung abgesetzt wurde. Was unfair ist, sie guckte es wohl nur einmal. Nichtsdestotrotz möchte es an dieser Stelle sagen: In der deutschen Fernsehlandschaft liegt etwas im Argen. Nur was? An dieser Stelle möchte ich eine These aufstellen: Es ist landläufig noch nicht schlecht genug. Vermutlich müsste auch noch die letzte Dokumentation, die letzte Nachrichtensendung und arte sowieso abgeschafft werden, um die allgegenwärtige Schar der Kritiker_innen des Fernsehens auf die Idee zu bringen, dass nicht die Aufgabe ist. Das letztlich auch nicht gewollt ist. Vom Publikum nicht, von den Werbekund_innen nicht. Ja, setzt der kritische Geist an, aber dafür haben wir ja die öffentlich-rechtlichen! Gebühren! Bildungsauftrag! Der Großteil sitzt derweil RTL schauend und denkt sich: Nichts. Mit gigantischem Aufwand inszeniert darf man beim Supertalent in folgender Reihenfolge zuschauen: Wow! Scheiße! Exotisch! Scheiße! Niedlich! Scheiße! Endkrass! Scheiße! Um danach von Mario Barth den Gnadenstoß fürs Resthirn verabreicht zu bekommen. Befriedigt legt Fernsehdeutschland sich schlafen. An was man gerade teilgenommen hat war das zu Ende durch inszenierte und bedrückend echte Findens des Fernsehens in der bürgerlichen Gesellschaft zu sich selbst. Chips, Freakshow und 5.000 Euro. man hat eine gigantische Monumentifizierung des Augenblicks hinter sich gebracht. Eine Sekunde wurde zu einer Minute. An den Lauf der Dinge treten Close-Ups, Zeitlupen, Wiederholungen. Noch die kleinste Nichtigkeit kann somit Bedeutung erlangen, der kleinste Tropfen Emotion wird den Zuschauenden zur Sintflut. Als Horkheimer & Adorno von der »Gewalt gegen die Zuschauenden« geschrieben haben, konnten sie das kaum geahnt, aber nicht treffender beschrieben haben können. Um 22.30h trifft sich dann der Teil der Bevölkerung, der immerhin einen Teil Bildungsauftrag erlebt hat, bei Phoenix und lernt etwas über das große Böse des großen Bösen USA. Mission accomplished.
Reposted byL337hium L337hium

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl